DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung gründet sich auf die geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen, insbesondere auf die EU-Verordnung 2016/679, allgemein Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) genannt.

I Verantwortlichkeit

Der im Sinne Art. 4 Abs. 7 DSGVO Verantwortliche für die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten ist:

Dr. Sven Arnold
Rigaer Straße 103
10247 Berlin
Deutschland

Tel.: +49 30 42219628
E-Mail: kontakt@schreibberatung-arnold.de
Webseite: www.schreibberatung-arnold.de

 

II Die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten

Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die wir zur Erfüllung und Abrechnung unserer Aufträge und Dienstleistungen benötigen. Dazu gehören in der Regel Ihr Name, Ihre Anschrift, Ihre E-Mail-Adresse sowie gegebenenfalls Ihre Telefonnummer (Festnetz, Mobilfunk).

1. Rechtmäßigkeit der Verarbeitung personenbezogener Daten

Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung personenbezogener Daten durch uns ist gegeben, wenn mindestens eine der folgenden Bedingungen erfüllt ist (nach Art. 6 Abs. 1 Buchstaben a bis f DSGVO):

  • Sie haben Ihre Einwilligung zur Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten für einen oder mehrere bestimmte Zwecke gegeben („Einwilligung“ bedeutet nach Art. 4 Abs. 11 DSGVO jede freiwillig für den bestimmten Fall, in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der Sie zu verstehen geben, dass Sie mit der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden sind).
  • Die Verarbeitung ist erforderlich für die Erfüllung eines Vertrags mit Ihnen oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen wie beispielsweise die Bearbeitung und Beantwortung Ihrer Anfragen zu unseren Leistungen.
  • Die Verarbeitung ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich, der der Verantwortliche unterliegt, wie beispielsweise zur Erfüllung steuerlicher Pflichten.
  • Die Verarbeitung ist erforderlich, um lebenswichtige Interessen von Ihnen oder einer anderen natürlichen Person zu schützen.
  • Die Verarbeitung ist für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.
  • Die Verarbeitung ist zur Wahrung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritten erforderlich, sofern nicht Ihre Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten, die den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten erfordern, überwiegen.

2. Datenerfassung und Datennutzung beim Besuch unserer Webseite www.schreibberatung-arnold.de oder einer der Unterseiten

Sie können auf unseren Seiten keine Eingaben zu Ihrer Person zu machen, beim Besuch unserer Webseite werden keine Cookies gesetzt und wir nutzen auch keine Webanalysedienste (wie z. B. „Google Analytics“).

Wenn Sie unsere Webseite besuchen, auch wenn dies beispielsweise über einen Link von einer anderen Webseite (z. B. über eine Suchmaschine, Info- oder Werbeanzeige) geschieht, erfasst und speichert unser System automatisiert in sogenannten Logfiles Daten und Informationen zu dem Computer oder Mobilgerät, von dem aus Sie unsere Webseite besuchen.

Folgende Daten werden hierbei erfasst:

  • die Internetseite, von der aus Sie unsere Webseite besuchen
  • die Webseite oder Unterseite, die Sie besuchen
  • Zeit und Datum Ihres Besuchs
  • die übertragene Datenmenge
  • die Meldung über den erfolgreichen oder nicht erfolgreichen Aufruf
  • Typ und Version des von Ihnen für den Besuch genutzten Browsers
  • das verwendete Betriebssystem, auf dem der Browser läuft
  • der Name Ihres Internet Service Providers
  • die Internet-Adresse des Rechners, mit dem Sie unsere Webseite besuchen (IP-Adresse)

Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine korrekte Auslieferung der Webseite an den Rechner, mit dem Sie unsere Webseite besuchen, zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Rechners für die Dauer des Besuchs gespeichert bleiben.

Wenn die jeweilige Sitzung beendet ist, wird die IP-Adresse automatisch anonymisiert. Die Daten weisen sodann keinen Personenbezug mehr auf. Die Logfiles werden nach 60 Tagen gelöscht.

Diese Protokolldaten ohne Personenbezug nutzen wir ausschließlich für interne statistische Auswertungen etwa hinsichtlich der monatlichen Anzahl der Besuche auf unserer Webseite.

3. Datenerfassung bei Kontakt per Telekommunikation

Wenn Sie über E-Mail oder Telefon mit uns Kontakt aufnehmen, speichern wir Ihren Namen und Ihre angegebenen Kontaktdaten. Solche uns von Ihnen auf freiwilliger Basis übermittelten personenbezogenen Daten speichern wir, um Ihr Anliegen zu bearbeiten und um mit Ihnen zu kommunizieren.

4. Weitergabe von Daten an Dritte

Wir geben Ihre von uns gespeicherten personenbezogenen Daten nur an Dritte weiter, wenn mindestens eine der folgenden Bedingungnen erfüllt ist:

  • Sie haben Ihre ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt.
  • Die Weitergabe ist für die Erfüllung eines Vertrages oder einer Absprache mit Ihnen erforderlich.
  • Für die Weitergabe besteht eine gesetzliche Verpflichtung.

5. Speicherdauer

Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten nur so lange, wie dies zur Erfüllung der verfolgten und verabredeten Zwecke notwendig ist, soweit nicht gesetzliche Vorgaben, beispielsweise des Steuerrechts, eine längere Aufbewahrung der betreffenden Daten verlangen. In diesen Fällen werden die Daten erst nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist gelöscht.

 

III Ihre Rechte

Werden von uns personenbezogene Daten von Ihnen erhoben, verarbeitet und genutzt, haben Sie als betroffene Person im Sinne der DSGVO verschiedene Rechte. Dazu gehören:

1. Recht auf Bestätigung und Auskunft

Sie können von uns eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden.

Werden von uns personenbezogene Daten, die Sie betreffen, verarbeitet, haben Sie das Recht, von uns Auskunft zu folgenden Punkten zu verlangen:

  • zu welchen Zwecken wir diese Daten verarbeiten,
  • welche Kategorien dieser Daten wir verarbeiten,
  • ob wir diese Daten gegenüber Dritten offengelegt haben oder noch offenlegen wollen und wenn ja, wer die betreffenden Empfänger oder Kategorien von Empfängern sind, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen,
  • bis wann wir diese Daten speichern werden, oder, falls hierzu kein Datum festgelegt ist, welches die Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer sind,
  • ob ein Recht auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, ein Recht auf Einschränkung der Verarbeitung durch uns oder ein Widerspruchsrecht gegen diese Verarbeitung besteht,
  • ob ein Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde besteht,
  • wenn Ihre bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten nicht bei Ihnen erhoben oder uns von Ihnen übermittelt wurden, woher diese Daten stammen,
  • ob eine automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Absätze 1 und 4 DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für Sie bestehen.

Ferner haben Sie das Recht, wenn wir personenbezogene Daten, die Sie betreffen, an ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermitteln, über die geeigneten Garantien gemäß Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

2. Recht auf Berichtigung

Sie haben das Recht, von uns unverzüglich die Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung haben Sie zudem das Recht, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten zu verlangen.

3. Recht auf Löschung

Sie haben das Recht, von uns zu verlangen, dass Sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden. Wir sind dann verpflichtet, personenbezogene Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

  • Die personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.
  • Sie widerrufen ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 Buchstabe a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
  • Sie legen entweder gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor oder Sie legen gemäß Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
  • Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
  • Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der EU-Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.
  • Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

Haben wir Sie betreffende personenbezogene Daten öffentlich gemacht und sind wir auf Ihr rechtmäßiges Verlangen hin zu deren Löschung verpflichtet, so haben wir unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, zu treffen, um andere für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die diese Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben.

4. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie haben das Recht, von uns die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:

  • Sie bestreiten die Richtigkeit der personenbezogenen Daten, und zwar für eine Dauer, die es uns ermöglicht, die Richtigkeit dieser Daten zu überprüfen,
  • die Verarbeitung ist unrechtmäßig und Sie lehnen die Löschung der betreffenden Daten ab und verlangen stattdessen die Einschränkung der Nutzung dieser Daten,
  • wir benötigen die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger, Sie jedoch benötigen sie zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen, oder
  • Sie haben Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt, es steht jedoch noch nicht fest, ob unsere berechtigten Gründe gegenüber Ihren Gründen überwiegen.

Wurde die Verarbeitung eingeschränkt, so dürfen diese personenbezogenen Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Europäischen Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

5. Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und Sie haben das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns zu übermitteln, sofern

  • die Verarbeitung auf einer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 Buchstabe a DSGVO oder auf einem Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b DSGVO beruht und
  • die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

Bei der Ausübung Ihres Rechts auf Datenübertragbarkeit haben Sie das Recht, zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von uns einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist.

Ihr Recht auf Datenübertragbarkeit darf jedoch nicht die Rechte und Freiheiten anderer Personen beeinträchtigen.

6. Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 Buchstaben e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, so haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

7. Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

8. Automatisierte Entscheidung im Einzelfall einschließlich Profiling

Sie haben das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt.

Hinweis:

Eine automatisierte Entscheidungsfindung oder ein Profiling auf der Grundlage der erhobenen personenbezogenen Daten findet bei uns nicht statt.

9. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Wenn Sie der Auffassung sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten rechtswidrig ist, dann haben Sie das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem EU-Mitgliedstaat Ihres gewöhnlichen Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Ortes des mutmaßlichen Verstoßes.