EINZELCOACHING PROMOTION

Schreibcoaching für Promovierende

Im Kontext wissenschaftlichen Arbeitens nimmt die Dissertation, eine Sonderstellung ein. Sie ist in der wissenschaftlichen Laufbahn eine singuläre Textsorte – die Monographie durch die Doppelfunktion, sowohl Forschungsbeitrag als auch bewertete Qualifikationsleistung zu sein, die kumulative Dissertation durch die Verknüpfung mehrerer Artikel und deren Rahmung mit einem Manteltext.

Für viele Schreibende stellt die Dissertation dabei eine deutlich größere Herausforderung dar als die akademischen Arbeiten während des Studiums. Untersuchungsde­sign, quantitativer und zeitlicher Umfang, Anspruch und Ziel der Dissertation ergeben ein komplexes Geflecht von Anforderungen. Hinzu kommt die gegenüber dem Studium häufig auch veränderte Lebenssituation Promovierender, in der es gilt, die Promotion über einen längeren Zeitraum hinweg zunehmend auch mit anderen beruflichen oder familiären Verpflichtungen zu vereinbaren.

Wann ist ein Einzelcoaching möglich?

Der Einstieg in ein Schreibcoaching ist während des Promotionsprozesses jederzeit möglich, etwa wenn Sie

  • am Anfang stehen und ein Exposee Ihres Dissertationsprojektes erarbeiten wollen,
  • eine Arbeits-Phase abgeschlossen haben und überprüfen wollen, wo genau Sie stehen und wie Sie die weiteren Schritte am besten angehen,
  • das Gefühl haben, auf der Stelle zu treten oder sich im Kreis zu drehen,
  • wenig oder nur unregelmäßig Zeit für die Dissertation haben und es Ihnen schwerfällt, diese Zeit effektiv zu nutzen,
  • bei einer kumulativen Promotion eine Publikationsstrategie für die Artikel entwickeln oder den Manteltext verstehen und konzipieren wollen,
  • Feedback auf einen Gliederungs- oder Textentwurf wünschen,
  • Ihre wissenschaftliche Schreibkompetenz stärken möchten.

Wie das Coaching konkret funktioniert, finden Sie auf der Seite Individuelles Schreibcoaching beschrieben.

Wenn Sie kumulativ promovieren können auch die Angebote zum Thema Research paper für Sie interessant sein.

Hinweis: Für Promovierende im Rahmen eines Stipendiums oder eines Graduiertenprogramms besteht gegebenenfalls die Möglichkeit, dass die Coaching-Kosten von der betreffenden Stiftung oder Institution nach Absprache übernommen werden. Fragen Sie gern dort nach.

Sind Sie interessiert?

Dann melden Sie sich gern zur Vereinbarung eines kostenfreien Vorgesprächs per E-Mail an kontakt@schreibberatung-arnold.de.

Lektüretipp

Praktische Tipps zu diversen Fragen zum wissenschaftlichen Schreiben und zur Promotion finden Sie auf der Seite Schreibtipps.

Stöbern Sie auch im von meiner Kollegin Gudrun Thielking-Wagner und mir im Internet zusammengestellten Ratgeber: Erfolgreich promovieren und finden Sie darin hilfreiche Tipps zum Verfassen der Dissertation.

Veranstaltungstipps für Promovierende

Im 2018 von meiner Kollegin Dr. Daniela Liebscher gegründeten [schreibzentrum.berlin] finden Sie unter dem Titel Gut promovieren zwölf je 90-minütige Fokus-Workshops zu zentralen Themen zum Schreiben der Dissertation. Anzahl und Reihenfolge der Workshops sind frei wählbar. Sie entscheiden, welches Thema oder Themen-Set zu Ihrem individuellen Bedarf und Interesse passt.

Ein besonderes und kostenfreies Online-Angebot des [schreibzentrum.berlin] für Promovierende ist der Schreibfreitag für Promovierende. An jedem 1. Freitag im Monat, 09:30 – 12:00 Uhr.